Suche


Partner / Sponsoren


Werbeanzeige



!--banner-left-halfsky-1-->


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    PREMIUM-Mitglied Avatar von katwitt
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    1.471

    Standard Rottweilerwelpen dürfen an sofort ausziehen

    Es sind noch 3 Jungs und 1 Mädchen zu haben. Die Eltern haben keine Papiere, sind 100%-ige Familienhunde wir haben selber 3 Kinder...
    Die Babys werden mit viel Liebe von uns aufgezogen und kennen alles, was ein Welpe kennen muss.
    Die Kleinen werden mit Sicherheit wundervolle und vorallem kinderliebe Familienhunde.
    Die Babys werden mehrfach entwurmt, geimpft und gechippt mit EU Heimtierausweis in nachweislich gute Hände für 600,- abgegeben.
    Keine Zwinger oder Aussenhaltung, vertraglich geregelt.
    Wer einen Traumhund sucht, der melde sich











  2. #2
    Avatar von Schätzelein
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    1.229

    Standard

    600 Euro für Welpen ohne Papiere??? Ganz schön happig...

  3. #3
    PREMIUM-Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    417

    Standard

    Welche Untersuchungen haben die Eltern ? HD, ED, DCM, Augen ?

  4. #4

    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    1.874

    Standard

    den preis für welpen ohne papiere fand ich auch recht hoch. aber rottweiler mit papieren sind fast schon so teuer wie ein normales fohlen, also so mega überzogen ist der nicht, und wenn die eltern untersucht und zuchttauglich sind dann ist der preis berechtig wenn man auch gute plätze haben will. die leute die die rottweiler als statussymbol sehen werden sicherlich von solchen preisen abgeschreckt. und das rottis in die falschen hände kommen kann man ja leider nicht immer ausschließen.

  5. #5
    PREMIUM-Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    417

    Standard

    Man kann sagen Hunde mit VDH / FCI Papiere geht es so ab 1000 € los.

  6. #6
    Allenig
    Gast

    Standard

    Meine Nachbarn haben gerade Bolonka Zwetna Welpen ohne Papiere.
    Die haben 650 Euro verlangt und die Welpen wurden ihnen aus den Fingern gerissen.

    Ich versteh´s auch nicht ..... aber beim Rotti bekommt man für das Geld wenigstens noch einen Hund und nicht nur einen Staubwedel.

    Wenn sie gut aufgezogen wurden - ok!

    Wie ist das bei den Rottweilern?

    Stimmt es, das es da zwei unterschiedliche Zuchtrichtungen gibt?
    Eine "Zucht"- und eine "Wachhund"richtung ?
    Hat mir mal ein Rotti-Besitzer so erklärt, das man beim Welpenkauf darauf achten sollte.
    Je nachdem, was man halt haben möchte.
    Geändert von Allenig (06.07.2011 um 16:33 Uhr)

  7. #7
    PREMIUM-Mitglied Avatar von katwitt
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Hallo Ihr Lieben,....

    ich möchte mich hier bezüglich des Preises nicht rechtfertigen, muß ich auch nicht, denn wer Ahnung hat der weiß, dass 600,- nicht viel Geld für einen gesunden, Welpen sind.
    Eltern sind frei von HD/ED

    Ps. Wir reden hier auch nicht von Massenware sondern von liebevoll aufgezogenen Familienbabys !!!!

  8. #8
    PREMIUM-Mitglied Avatar von katwitt
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Zitat Zitat von Allenig Beitrag anzeigen
    Meine Nachbarn haben gerade Bolonka Zwetna Welpen ohne Papiere.
    Die haben 650 Euro verlangt und die Welpen wurden ihnen aus den Fingern gerissen.

    Ich versteh´s auch nicht ..... aber beim Rotti bekommt man für das Geld wenigstens noch einen Hund und nicht nur einen Staubwedel.

    Wenn sie gut aufgezogen wurden - ok!

    Wie ist das bei den Rottweilern?

    Stimmt es, das es da zwei unterschiedliche Zuchtrichtungen gibt?
    Eine "Zucht"- und eine "Wachhund"richtung ?
    Hat mir mal ein Rotti-Besitzer so erklärt, das man beim Welpenkauf darauf achten sollte.
    Je nachdem, was man halt haben möchte.

    Hey :-)

    Ja, es gibt Leistungszuchten, diese Hunde sollten dann auch an Menschen mit Hundesport Ambition vermittelt werden.....................

    Unsere Hündin ist nicht aktiv im Sport, ein ganz normaler Familienhund eben, naja was heisst normal, nein mein Herzhund einfach,...Man könnte auch Liebe auf 4 Pfoten zu Ihr sagen......

  9. #9
    PREMIUM-Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    2.000

    Standard

    oh ja, die vernümpftige Aufzucht eines Welpen macht wirklich viel, viel Arbeit - das kann ich bestätigen, hatte im Frühjahr einen 8er-Wurf. Meine waren was günstiger, aber nach der ganzen Arbeit, werden die nächsten was teurer, das habe ich mir "vorgenommen". Die neuen Besi bekamen durchweg alle schon mit 9 Wochen stubenreine Hunde (weil ich nachts nochmal mit allen raus bin und solange über den Hof gewandert bin, bis auch der letzte sein Geschäft gemacht hat - wollte ja die Kacke selbst nicht im Haus haben). Dann fressen einem die "Biester" ab der 5 Wochen regelrecht die Haare vom Kopf, und wer da spart, der kann natürlich "Wühltischwelpen" abgeben. Auch habe ich kein Billigfutter gekauft und überwiegend auch Rohfleisch verfüttert (auch ne Kostenfrage).
    Unsere kannten Autofahren, waren schon hörig und sozialisiert, geimpft und mehrfach entwurmt sowieso.
    Ein paar Sachen gingen drauf (Löcher reingerissen) muß man ja auch einkalkulieren, meinem Mann wurde fast die Nase abgebissen, meine Mutter forderte dauern Schmerzensgeld, weil sie in die Beine gezwickt wurde.......Also ich find 600 Euro nicht zu viel für mit Herzblut aufgezogene Welpen.
    Die Hündin mit den Welpen in eine Pferdebox gesperrt und keine Zufutter und nicht Stubenrein......... ja DIE wollen ja "nur" 300 Euro - aber wer will sowas

  10. #10
    Avatar von Schätzelein
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    1.229

    Standard

    Zitat Zitat von katwitt Beitrag anzeigen
    liebevoll aufgezogenen Familienbabys !!!!

    Wie schön verniedlichend. Rottweiler sind nicht nur anspruchsvolle Gebrauchshunde, sonder auch in vielen Bundeländern Listenhunde und die Einreise in viele EU-Länder ist verboten.

    Schade dass man immer wieder bestätigt wird bei Vermehrern ohne Vereinen.... :/

  11. #11
    Allenig
    Gast

    Standard

    Die Hündin mit den Welpen in eine Pferdebox gesperrt und keine Zufutter und nicht Stubenrein......... ja DIE wollen ja "nur" 300 Euro - aber wer will sowas
    Ja denkste - die haben oft noch Papiere und kosten trotzdem 1200 Euro oder noch mehr


    Ich kann euch ja verstehen.
    Hatte selber im Frühjahr einen Wurf mit 7 Bernern und hab auch soviel Arbeit, Herzblut und Emotionen reingesteckt wie ihr.
    Bin im Hundezuchtverband und sie haben Papiere.
    Aber mehr wie 800 Euro würd ich da auch nicht verlangen ohne das ich mir ein schlechtes Gewissen dabei einrede.

    Hab die Hundezucht bei mir "offiziell" gemacht, weil ich mich eben nicht ständig rechtfertigen wollte, ob meine Hunde überhaupt gesund genug für die Zucht sind.

    Pferde züchten wir doch auch nicht so einfach "wild" drauf los und schimpfen über diejenigen, die es tun Da bin ich bei den Hunden einfach konsequent geblieben.

  12. #12
    PREMIUM-Mitglied Avatar von katwitt
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Zitat Zitat von Schätzelein Beitrag anzeigen
    Wie schön verniedlichend. Rottweiler sind nicht nur anspruchsvolle Gebrauchshunde, sonder auch in vielen Bundeländern Listenhunde und die Einreise in viele EU-Länder ist verboten.

    Schade dass man immer wieder bestätigt wird bei Vermehrern ohne Vereinen.... :/
    Auf so ein Niveau lasse ich mich gar nicht herab und benutze zum ersten mal in diesem Forum den Ignore Button ...

  13. #13

    Registriert seit
    06.07.2010
    Beiträge
    1.880

    Standard

    Zitat Zitat von Schätzelein Beitrag anzeigen
    Wie schön verniedlichend. Rottweiler sind nicht nur anspruchsvolle Gebrauchshunde, sonder auch in vielen Bundeländern Listenhunde und die Einreise in viele EU-Länder ist verboten.

    Schade dass man immer wieder bestätigt wird bei Vermehrern ohne Vereinen.... :/

    selten so einen blödsinn gelesen !!!!
    was ist denn der vorteil eines "vereinshundes "??????

  14. #14
    PREMIUM-Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    2.000

    Standard

    Ja klar, wenn ich Hunde mit Papieren züchte, dann habe ich bzgl. der Ausstellungen mehr Aufwand, auch was die geforderten Untersuchungen angeht.
    Aber wenn ich Hunde ohne Papiere züchte und die Elterntiere gesund sind, das läßt sich ja mittels TA feststellen - HD-gefährdete Rassen röntgen lassen, bei anfälligen Rassen Herzultraschall etc. etc., dann mache ich ja auch nix unseriöses. Das ist ja auch für einen selbst.
    Nur soviel, ich hatte auch vormals 2 Hunde, aus einem renomierten Zwinger, von einem im Zuchtverband hoch angesehenen Züchter: beide Hunde waren zu ihrem Ende (bei nur 9 geworden) totkrank. Bei einem eine vererbte Herzschwäche. Die Rasse braucht bis heute noch keinen Herzultraschall für die Zuchtzulassung, obwohl, nachdem ich mich eingehend damit beschäftigt habe, klar wurde, dass die Population zu über 50% mit dieser Sache zu "kämpfen" hat........ja, hinterher ist man immer "schlauer". Zudem waren noch alle Großeltern der beiden Hunde Halbgeschwister.........(Inzucht für mich)

  15. #15
    PREMIUM-Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    296

    Standard

    @katwitt , wir züchten auch Rottweiler ,mit Papieren ( aber das ist doch egal , wenn jemand das gewissenhaft macht ) und ich kann nur bestätigen , die liebsten und besten Hunde der Welt !!! Nichts Kampfhund und auch nicht anspruchsvoll , sie wollen nur in der Familie leben und nicht eingesperrt in einem Zwinger sein , aber welcher Hund will das schon !!!!!!!!! Es gibt doch diesen Spruch """ Was nichts kostet , ist nichts wert """" !!!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rottweilerwelpen !!
    Von asissa im Forum Sonstige Tiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 23:08
  2. Wenn Pferde sich "ausziehen"!
    Von kazenoko im Forum Small-Talk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 14:34
  3. Dürfen pferde......
    Von im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 15:00
  4. Dürfen pferde.........
    Von im Forum Haltung, Pflege und Fütterung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2005, 15:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •