Suche


Partner / Sponsoren


Werbeanzeige



!--banner-left-halfsky-1-->


  1. #1

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    11

    Standard Milben am Behang

    Meine Tinkerstute hat schon seid längerer Zeit Milben am Behang.
    Mein TA hat mir ein spezielles Shampoo gegeben was aber gar nichts bringt.
    Hat von euch vielleicht jemand mit was anderem gute Erfahrungen gemacht.
    Bin dankbar für jeden Tip!


  2. #2
    Avatar von Lafite
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Gegen Milben hilft eigentlich nur Spritzen. Shampoo ist wie bei Hunden eigentlich fast ungeeignet, so habe ich die Erfahrung gemacht.
    Meist entwickelt sich ja auch daraus ne "Milben-Mauke" und das ist dann ganz schön hartnäckig.
    Mein TA hat mal so ne Mischung aufgeschrieben für die Apotheke, da war dann Antibiotika, Kortison und "Milbenzeugs" drin. Weiß aber leider nicht mehr was das genau war.
    Ich gehe mal davon aus, dass Dein Tinker auch Hautprobleme dann hat ?

  3. #3

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    484

    Standard

    Soweit ich weiß, hilft Ivomec subkutan gespritzt ganz gut.

  4. #4
    PREMIUM-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.939

    Standard

    Kannst auch Waschungen mit Sebacil versuchen. Muß nur im Abstand von 1 Woche behandeln. Hat bei unserer Milben Mauke sehr gut geholfen.

    lg,
    santica

  5. #5

    Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    437

    Standard

    milben ersticken im öl,mal versuchen mit normalem speiseöl die beine einreiben über mehrere tage

  6. #6
    PREMIUM-Mitglied Avatar von dalowi
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    757

    Standard

    Erst einmal den Behang vollständig abschneiden/scheren, sonst kommst du da nicht an die Haut ran. In meinem früheren Stall hat die eine Tinkerbesitzerin gar nicht bemerkt, dass sich unter dem tollen Behang massivst Warzenmauke entwickelt hat... Das kriegt die nicht mehr weg. sieht lecker aus...

    Sehr gute Erfahrungen habe ich vor einigen Wochen bei der Milbenmauke meines Paints (viermal hoch weiß - boah, hatte der dicke Beine!) mit Sudocrem (Versandapotheke) gemacht. Erst einmal dick aufgetragen. Nach 2 Tagen mit dem Nadelstriegel soviel weggerubbelt, wie abging - richtig fest rubbeln - und dann wieder reichlich mit Sudocrem eingekremt. Mußt gleich 3 oder 4 250 g-Dosen bestellen. Nach ca. 4-5 Tagen waren die Beine wieder normal dünn und nach 1,5 Wochen war der Mistspuk vorbei. Beine sind wieder schön .

  7. #7
    PREMIUM-Mitglied Avatar von Veracruz9
    Registriert seit
    26.03.2002
    Ort
    LK Gifhorn
    Beiträge
    3.849

    Standard

    Schneiden mus man nicht zwingend, sieht nicht nur blöd aus, sondern juckt vor allem.

    Tinker neigen ja wegen des Behanges immer dazu dass sich da irgendwas einnisten möchte.

    Meine Schwester hat auch entweder Sebacil genommen, oder aber Butox, und das ganze einmal wöchentlich.

    Eine Bekannte pflegt den Behang ca. einmal wöchentlich mit Ballistol.
    Drehe dich in den Wind damit er dir die Haare aus den Augen wehen kann

  8. #8
    Avatar von tinkertante
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    264

    Standard

    Hallo Judith,
    den "Spaß" hatte ich bei meiner Tinkerdame vor Jahren auch

    Ewig habe ich dran rumgemacht und nix hat wirklich geholfen, erst als mir ein TA sagte, nur wenn ich sinnvoll bis an die Haut komme und dort behandeln kann, dann kann das was werden. Das Problem ist einfach, dass die Milben dicht an der Haut sitzen und du wegen der vielen Haare gar nicht richtig dran kommst zur Behandlung.

    Habe mir daraufhin eine Schermaschine gekauft und ratzfatz alles abgehobelt. Danach bekam sie einige Tage feuchtwarme Beinwickel, die gleich auch die weißen Krusten aufweichten und die irritierte Haut darunter beruhigten. Danach konnte ich alles prima abknibbeln und mit Salbe und Co. zum Abheilen bringen. Habe von unserer Apothekerin eine super Mauke-Salbe gemischt bekommen, die besonders für die "trockene" Form der Mauke (auch Raspe genannt) super hilft. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit "Untermietern" gehabt. Und auch die MaukeSalbe brauche ich höchstens mal im Sommer, wenn wir eine lange Trockenperiode haben und die Haut sehr strapaziert ist.

    Hin und wieder wasche ich den Behang mit normalem Shampoo und bürste die weißen Borken, die sich gerne am Röhrbein bilden aus, das war es aber auch schon an "Behangpflege".

    Dir viel Erfolg bei der Behandlung der unerwünschten Untermieter


    P.S. Der Behang ist übrigens rasend schnell wunderschön nachgewachsen und ganz schnell war vergessen, dass sie einige Wochen ziemlich doof aussah mit ihren geschorenen Beinen - aber es hat geholfen und das allein zählt!

Ähnliche Themen

  1. was tun gegen milben? zinksalbe?
    Von Balou im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 11:28
  2. Allergie gegen Milben
    Von alcalde im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 09:49
  3. Milben
    Von hike im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 09:04
  4. Kahle Stellen im fell!! Pilz, Milben...
    Von SpacyGismo im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 21:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •