Suche


Partner / Sponsoren


Werbeanzeige



!--banner-left-halfsky-1-->


  1. #1
    dalida
    Gast

    Standard

    seit 3 tagen hat ein pferd im stall ab sprunggelenk abwärts einen "elefantenfuss". das bein ist nicht warm, es gibt keine verletzung und das pferd scheint keinen schmerz zu haben und lahmt auch nicht, scheint nur etwas probleme in der beweglichkeit durch die schwllung zu haben. ein ta hat sichs mal kurz angesehen und meinte er tippt auf mauke, aber mauke am röhrbein??? er hat schon seit vuielen monaten so grind am röhrbein, worum sich wohl nie gekümmert wurde. was haltet ihr davoN??? durch bewegung im schritt wird die schwellung leicht weniger... mehr kann ich im moment nicht sagen. wen es nach ihm ginge würde er am liebsten nur rennen uind bopcken, also keine schmerzen...???


  2. #2
    Avatar von Oppenheim
    Registriert seit
    27.01.2003
    Beiträge
    2.526

    Standard

    Das klingt mir schon eher nach Phlegmone. Schon der kleinste Einstich kann eine Phlegmone hervorrufen. Das muß schnell behandelt werden, sonst behält Dein Pferd den "Elefantenfuß". Mauke hättest Du doch gemerkt. Bei Mauke hat das Pferd viele Grinder, vor allem in der Fesselbeuge - dort fängt es an und wenn es nicht behandelt wird, breitet es sich weiter am Bein aus und wird dann immer dicker (ist auch eine Phlegmone). Die Grinder sind dann eitrig und in der Fesselbeuge ist die Haut ganz rot.

    Bei Phlegmone müssen die Pferde nicht lahmen und Bewegung tut gut. Das sind eigentlich die gleichen Sympthome. Bei Bewegung schwellen die Beine dann etwas ab, aber sobald wieder eine gewisse Ruhephase war, sind sie wieder dick.

    Bei Phlegmone (das ist eine innerliche Entzündung) muß unbedingt Penecellin gespritzt werden und außerdem muß die Wunde desinfiziert werden. Mach einen Angussverband mit Accridin-Pulver so ca. 3 Tage. Danach nur noch über Nacht einen Verband drauf. Das Penecellin muß mindestens 3 Tage halten. Mein Wallach durfte die ersten beiden Tage nicht auf Koppel und nur geführt werden im Schritt. Danach konnte er wieder auf Koppel und geritten werden. Die Schwellung war auch soweit weg. Bandagieren mußte ich dann noch ca. 1 Woche (nur Wärmebandage über Nacht).

  3. #3
    blue
    Gast

    Böse

    "Mauke" am Röhrbein nennt man eigentlich Raspe!Durch die offenen Wunden kann es dann wie Oppenheim schon sagte zu Phlegmonen kommen.
    Würde vielleicht mal einen anderen TA kommen lassen,der da ein bissl mehr macht, als es sich nur angucken.Das muss wirklich dringendst behandelt werden.
    Drück dir die Daumen,dass es schnell wieder heilt!
    lg blue

  4. #4
    PREMIUM-Mitglied Avatar von Kareen
    Registriert seit
    22.08.2001
    Ort
    Raddestorf
    Beiträge
    9.273

    Standard

    Habt Ihr Milben ausgecheckt? Oft nagen da allerlei von den mikroskopisch kleinen Spinnentieren rum. Das Tückische an denen ist, dass sie nicht immer Blut saugen. Darum bekommt man sie auch mit Ivermectin oral nicht immer k.o. Im Zweifelsfall extern auf Milben behandeln, oftmals hilfts. Wenn das Bein allerdings schon dick ist, muß schnell systemische Behandlung her ansonsten besteht die Gefahr, dass der Flunk chronisch verdickt bleibt und das will ja keiner... Unterstützend kannst Du auf jeden Fall so oft wie möglich kalten (oder noch besser kalt-warm im Wechsel) Wasserschlauch ranhalten. Danach vorsichtig mit sauberem Handtuch trockentupfen, nicht rubbeln. Schritt bewegen schadet da auch nicht, es sei denn, Pferd lahmt deutlich. Falls das so ist, muß auf jeden Fall nach anderen Ursachen gefahndet werden. Also TA noch mal nerven und auf Aufklärung / konsequenter Behandlung bestehen.
    Ex unitate vires!
    [Only registered and activated users can see links. ]
    [Only registered and activated users can see links. ]

Ähnliche Themen

  1. Mauke
    Von Quimara im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 19:33
  2. Mauke
    Von dressage im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.03.2005, 22:21
  3. Mauke ?!
    Von Wieke im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.03.2005, 12:33
  4. Mauke
    Von Schrumpfkätzchen im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 16:33
  5. Mauke
    Von Oppenheim im Forum Medizin und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2004, 18:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •